fbpx


BLOG

Mit dem Social-Media Conversion-Funnel zur erfolgreichen Kampagne

Der Facebook Sales-Funnel ist ein wichtiges Tool für unsere Marketing-Kapagnen und richtig eingesetzt kann er bei der Vermarktung deines Angebots helfen. Aber first things first: was ist der Social-Media Conversion-Funnel und wie funktioniert er?

Der Conversion-Funnel besteht aus drei großen Phasen: Awareness, Consideration und Conversion.

Awareness

In dieser Phase geht es darum, den Kunden auf das Produkt aufmerksam zu machen und das Interesse zu wecken.

Consideration

Hier geht es darum, das Interesse und Bedürfnis das Produkt zu kaufen, zu verstärken. Der Kunde soll ein emotionales Verlangen nach dem Produkt entwickeln.

Conversion

Im letzten Schritt wird dem potenziellen Kunden ein konkretes Angebot dargelegt, mit einer deutlichen Aufforderung nach seinen Gefühlen zu handeln und das Angebot anzunehmen, sprich das Produkt zu kaufen.

Warum der Conversion-Funnel?

Der Social-Media Conversion-Funnel soll dazu beitragen, die richtige Zielgruppe für dein Produkt herauszufiltern, aber auch die Phase zu berücksichtigen, in welcher sich die jeweilige Zielperson gerade befindet und somit den größten Conversion-Erfolg herbeizuführen, ohne dabei unnötig viel Budget in Werbung zu stecken. Die Zielgruppe wird auf den Kauf sozusagen herangeführt und dabei das Vertrauen und Verlangen nach deinem Produkt gesteigert.


Don'ts von Social-Media Werbeanzeigen!

Werbeanzeigen wie diese hier führen garantiert nicht zum Erfolg. Jedoch ist es gängig unter den Werbetreibenden, solche Anzeigen bereits im ersten Schritt des Funnels zu schalten. Sie bringt weder die nötigen Emotionen mit, die in der ersten Phase des Funnels wichtig sind, noch wird darauf geachtet, dass die Zielperson noch nicht kaufen wird, da sie das Produkt noch gar nicht kennt.

Was bedeutet das also? Eine erfolgreiche Social-Media Kampagne braucht Planung und Strategie. Zuerst muss der Funnel skizziert und überprüft werden und die Zielgruppen definiert werden. Doch genauso wichtig wie die Strategie des Funnels, ist die Gestaltung der Anzeigen.

Ein Beispiel

Um den Funnel zur Gänze verständlich zu erklären, geben wir hier ein Beispiel für einen Funnel.

Wichtiger Hinweis zu Beginn: Natürlich sollte während der gesamten Phase bei allen Ads ein Call-to-Action Button eingebaut sein, damit man auch schon in den ersten Phasen Käufe generieren kann. Manche User sind schnellentschlossen und diesen muss man es so leicht wie möglich machen, einen Kauf auch einfach abschließen zu können.

Nun zum Aufbau der Social-Media Kampagne:

Schritt 1: Custom Audience

Zu Beginn definieren wir eine breite Zielgruppe, die über Demographie und Interessen eingeteilt ist. Für diese schalten wir eine Video-Ad mit dem Ziel, möglichst viele Aufrufe zu generieren. Untergeordnetes Ziel ist, die Audience herauszufiltern, die sich das Video angesehen hat. User, die sich das Video in der Ad zu mehr als 95% ansehen, werden als Custom Audience (CA) gespeichert.

Schritt 2: Lookalike Audience Retargeting

Bei einer geeigneten Größe der CA (ca. 1.000 Personen und mehr) lassen wir uns von Facebook eine Lookalike Audience (LAA) kreieren. Dies geschieht anhand der Vorlieben und Präferenzen der Custom Audience. User, die dieser CA ähneln, werden in der LAA zusammengefasst. Man nennt diese Social-Media Kampagnen auch “Zwillingskampagnen”.

Beide Zielgruppen werden nun für eine Social-Media Retargeting-Kampagne genutzt, bei der wir weitere Produkthighlights veranschaulichen. Dies kann beispielsweise mit einem Carousel geschehen. Diesmal liegt das Ziel nicht auf den Aufrufen, sondern auf Conversions, damit wir die User erreichen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Facebook, Instagram und über den Facebook-Messenger Conversions kreieren.

Bei solchen Ads kann es sein, dass die Click-Through-Rate eher gering ist, da Videos generell besseres Engagement erzielen und die Kampagne nicht mit “Traffic” als Hauptziel erstellt wurde.

Schritt 3: Conversion-Kampagne

In der finalen Phase spielen wir an die gleiche Zielgruppe eine weitere Ad aus, mit Rabatt und einer aktiven Handlungsaufforderung jetzt zuzuschlagen. Dies soll die Personen der Zielgruppe motivieren, die bisher noch keinen Kauf getätigt haben. Das erklärte Ziel: Conversions, nicht Traffic!

Fazit

Wenn es dir darum geht, Umsatz zu generieren und das Maximum des ROA’s (Return on Ad Investment) auszuschöpfen, sollte ein strategischer Partner dir dabei helfen, deinen Sales-Funnel zu optimieren. Unsere Erfahrung zeigt, dass mit dem Einsatz eines solchen Funnels die Kaufwahrscheinlichkeit steigt.

Falls du Hilfe dabei brauchst, deine Leadstrategie auf Social-Media zu verbessern, setze dich mit uns in Verbindung. Neben strategischer Planung und Ausspielung deiner Ads, übernehmen wir die Gestaltung deines Sujets, oder coachen dich und machen dich zum Social-Media Tiger.